Kategorienarchiv: Exchange Grundlagen

Exchange 2010: Neuer Empfangsconnector – Popcon Pro (3)

In diesem Artikel wird die Erstellung eines neuen Empfangsconnectors für die Verwendung von Popcon Pro in der Exchange-Management-Console (EMC) erklärt und durchgeführt. Starten Sie die Exchange-Management-Console (EMC) Wechseln Sie zu Serverkonfiguration/Hub-Transport und wählen Sie Ihren Exchange-Server aus Im Objektfeld der Empfangsconnectoren erstellen Sie mit einem Rechtsklick einen neuen Empfangsconnector oder wählen Sie unter Aktionen “Neuer …

Weiterlesen »

Exchange 2010: Popcon Pro Konfiguration (2)

Konfiguration von Popcon Pro Nach der Installation von Popcon Pro geben Sie unter dem Reiter Exchange den Servernamen des Exchange-Servers an Ändern Sie den Port von 25 auf einen x-beliebigen (freien!) Port ab. (Im Beispiel: Port 2525). Dieser Port muss später auch im neuen Empfangsconnector eingetragen werden! (siehe Bild) Unter dem Reiter POP3/IMAP können Sie …

Weiterlesen »

Exchange 2010: Relaying und Sicherheits-Test mit Telnet

Um die Sicherheitseinstellungen der Empfangsconnectoren, sowie die Relayfunktion zu testen, gehen Sie folgendermaßen vor. Auf dem Server muss für diesen Test der Telnet Client installiert sein. Bei Windows Server 2008/Windows Server 2008 R2 können Sie den Telnet Client über die Featureinstallation in der Serververwaltung durchführen. 1.) Öffnen Sie anschließend das Befehlszeilentool (CMD) 2.) Geben Sie …

Weiterlesen »

Exchange 2010: Sendeconnector Portänderung

Oftmals ist es notwendig, den Port des Sendeconnectors anzupassen, um ihn ggf. an Vorgaben des Providers, falls die E-Mails z.B. per SMTP an einen Smarthost übertragen werden, zu ändern. Oft verlangen bestimmte Provider die Zustellung per SMTP nicht über den Port 25, sondern über den Port 587. Da dies nicht in der Exchange-Verwaltungskonsole (EMC) durchgeführt …

Weiterlesen »

Exchange 2010: Akzeptierte Domänen

Autorisierende Domäne: E-Mails an autorisierende Domänen stellt Exchange innerhalb der Organisation zu. Das heißt, dass einem Benutzer im Active-Directory der Gesamtstruktur eine E-Mail Adresse zugewiesen sein muss, ansonsten ist die E-Mail nicht zustellbar. (RPC/MAPI) Interne Relaydomäne: E-Mails an interne Relaydomänen stellt Exchange ebenfalls innerhalb der Organisation zu. Dabei muss die E-Mail Adresse allerdings nicht innerhalb …

Weiterlesen »

Grundlagen: Checkpoint-Datei

Jeder Satz Transaktionsprotkolle und jede Datenbank haben eine eigene Checkpoint-Datei (*.chk) Gespeichert wird diese Datei im Transaktionsprotokoll-Verzeichnis In dieser Datei wird festgehalten, welche Daten bereits von den Transaktionsprotokollen in die Datebank geschrieben worden sind Wird Datei gelöscht, schreibt Exchange beim Starten alle Informationen der Transaktionsprotokolle erneut in die Datenbank Es entstehen keine Duplikate Exchange prüft …

Weiterlesen »

Grundlagen: Umlaufprotokollierung

Bedeutung der Umlaufprotokollierung: Bei der Umlaufprotokollierung legt Exchange nicht ständig neue Transaktionsprotokolle an, sondern arbeitet nur mit wenigen Protokolldateien und überschreibt diese ständig Exchange 5.5 hat mit diesem System noch gearbeitet Exchange 2000/2003 arbeitet nicht mit diesem System, sowie Exchange 2007/2010 Die Umlaufprotokollierung ist standardmäßig deaktiviert Für Postfachdatenbanken sollte die Umlaufprotokollierung niemals aktiviert werden!

Grundlagen: Transaktionsprotokolle

Jede Datenbank hat eigenen Satz Transaktionsprotkolle Alle Atktionen, die Änderungen in der Datenbank zufolge haben, werden von Exchange gespeichert Exchange arbeitet dazu ähnlich wie ein Datenbank-Sever: Jede Änderung und Aktion wird zunächst in ein Transaktionsprotokoll geschrieben Exchange arbeitet Änderungen ab und speichert sie in die Datenbank (*.edb Datei) sobald Transaktionsprotkolldatei (Größe = 1MB) vollgeschrieben ist, …

Weiterlesen »

Empfangsconnector Berechtigungsgruppen

Auf der Registerkarte Berechtigungsgruppen, konfigurieren Sie, wer E-Mails an den Empfangsconnector senden darf. Jeder Berechtigungsgruppe wird ein unterschiedlicher Satz von Berechtigungen erteilt. Anonyme Benuter: Nicht authentifizierte Benutzer Exchange Benutzer: Authentifizierte Benutzer Exchange Server Mitglieder der universellen Sicherheitsgruppe Exchange-Server in der OU Microsoft Exchange Security Groups im AD Vorversionen von Exchange Server: Mitglieder der univ. Sicherheitsgruppe …

Weiterlesen »

Sicherheit von Empfangsconnectoren

In den Eigenschaften der Empfangsconnectoren, auf der Registerkarte Authentifizierung, können Sie nachträglich die Authentifizierung für Empfangsconnectoren konfigurieren. Sprich, wie sich Clients am Server anmelden müssen, damit dieser E-Mails entgegen nimmt. Transport-Layer-Security (TLS): Bei Aktivierung dieser Option, verwendet der Server das STARTTLS in der EHLO-Antwort an SMTP-Server Die EHLO-Antwort stellt Verbindung her und wartet auf eine …

Weiterlesen »

Ältere Beiträge «

» Neuere Beiträge

9 Besucher online
5 Gäste, 4 Bots, 0 Mitglied(er)
Meiste Besucher heute: 18 um/am 04:47 am UTC
Diesen Monat: 21 um/am 09-18-2018 08:35 am UTC
Dieses Jahr: 96 um/am 01-23-2018 11:31 pm UTC
Jederzeit: 121 um/am 04-18-2012 10:15 am UTC