«

»

IIS-Einstellungen

Im Server-Manager von Windows Server 2008 (R2) können Sie sich ebenfalls die installierten Zertifikate auf dem Server anzeigen lassen und verwalten. Zudem ist es möglich die SSL-Einstellungen, die Authentifizierung, Einschränkungen von IP-Adressen und Domänen etc. der einzelnen Verzeichnis zu konfigurieren

Um die Serverzertifikate im IIS-Manager anzeigen zu lassen, sowie zu konfigurieren, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Starten Sie den Internetinformationsdienste-Manager (IIS-Manager). Navigieren Sie dazu zu Start/Ausführen und geben sie: inetmgr ein
  2. Im IIS-Manager verbinden Sie sich mit Ihrem Server (<Servername>)
  3. Navigieren Sie anschließend in der Feature-Ansicht zu Serverzertifikate, hier sehen Sie alle Zertifikate, welche auf dem Server installiert und aktiviert sind

Um die Sitebindungen anzupassen oder zu ändern, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Starten Sie den IIS-Manager
  2. Verbinden Sie sich mit Ihrem Server
  3. Navigieren Sie zu Default Web Site
  4. Im Aktionsbereich (rechts) wählen Sie Bindungen aus
  5. Wählen Sie die Sitebindung “https” und klicken Sie auf bearbeiten. Hier sehen Sie welches Zertifikat dieser Sitebindung zugeordnet ist, sowie den zugewiesen Port und die zugewiesene IP-Adresse. Falls erwünscht können Sie hier auch den Port ändern oder explizit eine IP-Adresse zuweisen.

Um die SSL-Einstellungen der einzelnen Verzeichnisse zu ändern, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Starten Sie den IIS-Manager
  2. Verbinden Sie sich mit Ihrem Server
  3. Navigieren Sie zum gewünschten Verzeichnis (hier: OWA)
  4. Wählen Sie in der Feature-Ansicht: SSL-Einstellungen.
  • Hier können Sie festlegen, ob Clientzertifikate erforderlich sind, ignoriert oder akzeptiert werden. Werden Clientzertifikate vorausgesetzt (erforderlich), muss der Client welcher sich mit dem Webserver verbindet, ein Clientzertifikat zur Authentifizierung besitzen. Demnach authentifiziert sich nicht nur der Webserver beim Client, sondern auch der Client am Webserver.
  • Hier können Sie die SSL-Einstellungen natürlich auch deaktivieren, was nicht empfohlen ist!

Um die Einschränkugen von IP-Adressen und Domönen der einzelnen Verzeichnisse zu ändern, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Starten Sie den IIS-Manager
  2. Verbinden Sie sich mit Ihrem Server
  3. Navigieren Sie zum gewünschten Verzeichnis (hier: OWA)
  4. Wählen Sie in der Feature-Ansicht: Einschränkungen für IP-Adressen und Domänen. Sie können hier Zulassungseinträge, als auch Ablehnungseinträge hinzufügen. Außerdem können Sie in den Featureeinstellungen festlegen, was mit nicht angegeben Clients geschehen soll, sprich, ob diese zugelassen oder abgelehnt werden.
9 Besucher online
5 Gäste, 4 Bots, 0 Mitglied(er)
Meiste Besucher heute: 18 um/am 04:47 am UTC
Diesen Monat: 21 um/am 09-18-2018 08:35 am UTC
Dieses Jahr: 96 um/am 01-23-2018 11:31 pm UTC
Jederzeit: 121 um/am 04-18-2012 10:15 am UTC